Ihre Ansprechpartner
in diesem Bereich:
Geschäftsführer Thies
Geschäftsführer David-Ruben Thies

Telefon:
036691 8-0


Kommunikation
Kommunikation

Kathleen Bernhardt

Telefon:

036691 8-1815
Fax:
036691 8-1807


Eine neue Klasse der Hospitality

Das Waldkrankenhaus Eisenberg hat Großes vor: Zwei Neubauten entstehen in den kommenden Jahren. Bereits heute bietet das Haus Spitzenmedizin, zukünftig wird hier aber nicht weniger als eine neue Klasse der Hospitality im Krankenhaus-Bereich verwirklicht.

 

Den Anfang macht die Errichtung des neuen Bettenhauses: Das Gelände ist für die Baumaßnahmen vorbereitet. Die Förderung des Projekts durch den Freistaat Thüringen ist bewilligt. Und die Baumaßnahmen sind bereits im Gang. Auch für den Bau der Wald-Reha, des zweiten Neubauprojekts der Klinik, sind wichtige Entscheidungen gefallen: Der Aufsichtsrat und der Kreistag des Saale-Holzland-Kreises haben zugestimmt. Und die Verträge mit den Architekten sind unterschrieben: Wie das Bettenhaus wird die Reha vom weltweit renommierten Architekturbüro Matteo Thun & Partners entworfen.

Der preisgekrönte Südtiroler Architekt ist als Sieger aus einer europaweiten Ausschreibung hervorgegangen. Er konnte die Auswahlkommission mit dem ökologisch nachhaltigsten und wirtschaftlichsten Konzept überzeugen:  „Die Arbeit unseres Architekturbüros steht für ästhetische, ökonomische und technologische Dauerhaftigkeit“, erklärt Matteo Thun.

In seiner Konzeption des Bettenhauses verfolgt Matteo Thun die Idee eines Patientenhotels. Die Patientenzimmer sollen sich deutlich von dem in Deutschland üblichen Standard abheben; die Patienten werden die Möglichkeit haben, sich zurückzuziehen und ihre Privatsphäre zu genießen. 

Die Wald-Reha stellt einen weiteren Baustein im medizinischen Leistungsspektrum des Waldkrankenhauses dar: Sobald sie steht, können die Patienten nach dem Krankenhausaufenthalt ohne Ortsveränderung und ohne Wartezeiten mit der Reha beginnen. So werden sie früher eine höhere Lebensqualität zurückerlangen.

David-Ruben Thies, Geschäftsführer das Waldkrankenhauses, ist von diesem Konzept überzeugt: „Patienten haben bald zwei sehr gute Argumente, unser Haus zu besuchen: Sie profitieren von einer hervorragenden medizinischen Versorgung. Und werden in Gebäuden mit einmaliger Architektur und Inneneinrichtung gesund. Das ist wichtig! Denn Patienten entscheiden heute sehr selbstbewusst, wo sie sich behandeln lassen. Für Spitzenmedizin und eine positive, heilende Krankenhausatmosphäre sind sie bereit, auch aus weiter Entfernung zu uns zu kommen.“


Nach oben

Bilder

Unser neues Bettenhaus – entworfen von Matteo Thun

Die geplante Wald-Reha. Gesunden in der heilenden Umgebung des Waldes

Die geplante Wald-Reha. Gesunden in der heilenden Umgebung des Waldes

Matteo Thun. Photo Credt: Francesca Lotti

Matteo Thun. Photo Credt: Francesca Lotti